Die GROSSE WOCHE

Erstellt: Freitag, 25. August 2017

Iffezheim (proh). Die GROSSE WOCHE ist seit Jahrzehnten das Flaggschiff des deutschen Galopprennsports. Das größte und wichtigste Meeting, ein absolutes Muss, für alle, die im Rennsport Rang und Namen haben. Sportlich ist das Sommer-Meeting auf der Galopprennbahn Baden-Baden / Iffezheim vom 26. August bis 3. September Spitze in Deutschland. An sechs Renntagen werden sechs der sportlich und züchterisch besonders wertvollen Gruppe-Rennen geboten und insgesamt mehr als 1,18 Millionen Euro Preisgeld in 50 Rennen ausgeschüttet.

In diesem Jahr  beginnt die GROSSE WOCHE am Samstag, 26. August. Höhepunkt ist der 145. Longines Grosser Preis von Baden am 3. September, ein Gruppe 1-Rennen und Teil der German Racing Champions League. Hier soll es zum Duell zwischen dem amtierenden Derbysieger Windstoß und dem "Galopper des Jahres" und Vorjahressieger Iquitos kommen.  

Aber auch das Rahmenprogramm ist vom Feinsten: Jeder der sechs Renntage steht unter einem besonderen Motto. "Premiere feiert ‚Galopp meets Fitness‘ am ersten Sonntag", stellte Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister das Unterhaltungsprogramm vor. Es gibt einen Fantalk unter anderem mit dem TV-Reality-Show-Star Daniela Katzenberger wie zahlreiche Vorführungen des Pfitzenmeier Wellness & Fitnesspark Karlsruhe gemeinsam mit der Dinnershow "Crazy Palace". Zudem sind Helikopterflüge geplant und die Chance, das Geschehen von einem 50 Meter hohen Kran aus zu bestaunen.

"In Mannheim haben wir schon erste Erfahrungen mit Galopprennen gesammelt, aber das hier ist Champions League", zeigte sich Stefan Pfitzenmeier beeindruckt. Ins gleiche Horn stieß der Präsident des Karlsruher Sportclubs, Ingo Wellenreuther: "Wir freuen uns zum fünften Mal bei diesem Spitzensportereignis in der Region dabei zu sein." Der "KSC & Familientag" findet am Donnerstag, 31. August statt. "Für den Glamour bin ich zuständig", sagte Modedesigner Harald Glööckler, der am 2. September einen exklusiven "Ladies Lunch" auf der Rennbahn veranstaltet.  

Zudem stellt Glööckler ein von ihm bemaltes Pferd United Charity zur Verfügung. "Wir sind eine Online-Auktionsportal, das für einen guten Zweck Dinge versteigert", erläuterte Dagmar Kögel, die das Portal 2009 gemeinsam mit ihrem Mann Karl-Heinz Kögel gegründet hat. Glööckler ist auch Gast beim Grand Prix Ball (2.9.). "Der gesellschaftliche Höhepunkt des Meetings hat eine fast 60-jährige Tradition", sagte die Baden-Badener Tourismuschefin Nora Waggershauser.  

"Ein ganzes Füllhorn an Ideen wird das Team von Baden Racing während dieser Woche ausschütten – mit dabei Bewährtes, aber auch Neues", sagte Oberbürgermeisterin Margret Mergen anlässlich des OB-Empfangs zur Großen Woche am Freitag, 25. August 2017, im Casino/Kurhaus. 'Die Große Woche' ist und bleibt ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für unsere Stadt und die gesamte Region – das kann man nicht oft genug erwähnen. Doch die Rennen sind noch viel mehr: Sie haben eine enorme Strahlkraft und locken eine große Zahl an Medienvertretern aus verschiedenen Ländern hierher."

Die GROSSE WOCHE ist zudem ein wichtiger Informations- und Handelsplatz für den Galoppsport – vor allem dank der internationalen BBAG Jährlingsauktion am 1. September. "269 Pferde stehen zum Verkauf, es sind alle großen deutschen Gestüte vertreten", so Carola Ortlieb, Geschäftsführerin der Baden-Badener Auktionsgesellschaft. "Die Qualität der angebotenen Jährlinge ist hervorragend". Ein Aushängeschild für die Auktion war das Deutsche Derby: Nicht nur der Derbysieger Windstoß, sondern die ersten Vier des wichtigsten Rennen des Jahres, standen vor zwei Jahren zum Verkauf.

"Baden-Baden putzt sich mal wieder heraus für ein ganz besonderes Event und freut sich auf die Rennen - die Stadt ist stolz auf diese Tradition und möchte auch in Zukunft mit dieser hochkarätigen Veranstaltung punkten", so Mergen. "Hierzu gehört auch das Kurpark-Meeting vor dem Kurhaus, das die Renntage begleitet und von Bürgern wie Gästen noch viel bewusster als wesentlicher Bestandteil der Großen Woche verstanden werden sollte. Und dass in diesem Jahr erstmals nach den Renntagen sogar auf Bildschirmen an der Konzertmuschel Tageszusammenfassungen gezeigt werden, finde ich eine weitere tolle Idee, die das Bewusstsein für "unsere Rennen" noch weiter schärft – ja, das gemeinsame Erleben und anschließende Feiern dieser Tage steht damit im Blickpunkt." 

• Während der Großen Woche vom 26. August bis 3. September setzt die Baden-Baden-Linie neben den Bussen der Linie 218 wieder Zusatzbusse ein, um die Galopprennbahn in Iffezheim von Baden-Baden aus leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen zu können. Samstags und sonntags sind die Zusatzbusse in der Zeit von 11.30 bis 13.30 Uhr ab Bahnhof Baden-Baden im Einsatz, damit die Fahrgäste pünktlich bei den Rennen mit dabei sein können. Die Rückfahrt erfolgt ab der Haltestelle "Iffezheim Rennbahnstraße" samstags ab 17.40 Uhr und sonntags ab 18.20 Uhr. Am Mittwoch und Donnerstag (30. und 31. August) fahren die Busse ab Bahnhof Baden-Baden ab 15 Uhr und von der Haltestelle "Iffezheim Rennbahnstraße" dann wieder ab 19.50 Uhr. 

(Quelle: StVwBAD/HIN)