Polizeibericht 260617 u.a.

Erstellt: Montag, 26. Juni 2017

(poli). Jedes Jahr widmet sich die Kampagne der UNODC (United Nations Office on Drugs and Crime) Themen wie Drogenmissbrauch und dem illegalen Drogenhandel. Der Weltdrogentag wurde erstmals 1987 auf der Vollversammlung der Vereinten Nationen eingeführt. Er soll an die Ziele der Mitgliedstaaten erinnern, eine internationale Gesellschaft ohne Drogenmissbrauch zu erschaffen und die Aufmerksamkeit auf die (Drogen-) Probleme in der Gesellschaft lenken. Das Ziel der Kampagne ist es, Menschen zum Handeln zu inspirieren und zur Unterstützung gegen den Drogenkonsum zu mobilisieren.

Weiterlesen ...

Nichts zu verbergen?

Erstellt: Freitag, 23. Juni 2017

Karlsruhe (proh). Die Bundesregierung will die digitale Überwachung stark ausweiten. Der GroKo-dominierte Bundestag hat gestern ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Es enthält den sogenannten Staatstrojaner. Ermittlungsbehörden können demnach damit heimlich Schadsoftware, wie sie sonst Hacker und Kriminelle benutzen, auf Computer und Smartphones spielen und zur Überwachung einsetzen. Der Cybersicherheitsexperte Jörn Müller-Quade vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) warnt eindringlich vor einem massenhaften Verlust der Privatsphäre für Nutzer.

Weiterlesen ...

Polizeibericht 230617 u.a.

Erstellt: Freitag, 23. Juni 2017

(poli). Die Sonne bricht den Belag der Autobahnen auf. An einigen Stellen gibt es inzwischen Probleme mit Blow-ups, Brüche der Fahrbahn-Oberfläche. Dadurch herrscht enorme Unfallgefahr. Deshalb hat das Regierungspräsidium Karlsruhe ein Tempolimit von 80 km/h auf der A5 und der A6 verfügt, das auch während der kommenden heißen Tage in der Zeit zwischen 10 Uhr und 20 Uhr auf der A 6 und zwischen 6 Uhr und 21 Uhr auf der A 5 gilt. Betroffen sind Teilabschnitte der A 6 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und Anschlussstelle Heidelberg-Schwetzingen und der A5 zwischen dem Kreuz Walldorf und dem Autobahndreieck Hockenheim.

Weiterlesen ...

Vielfalt statt Einfalt

Erstellt: Montag, 05. Juni 2017

Karlsruhe | Durlach (proh). Bunt, laut und friedlich haben sich nach Polizei­an­ga­ben fast drei­tau­send Menschen am Samstag in Durlach dem angemel­de­ten rech­ten Aufmarsch zum so genannten Tag der deutschen Zukunft ent­ge­gen­ge­stellt. "Wie unsere Zukunft aussieht", entschie­den die Bür­ge­rin­nen und Bürger selbst, rief Mentrup als erster Redner auf der am Bahnhofs­vor­platz eigens errich­te­ten Bühne zu einem ­star­ken Signal gegen "bundes­weit bekannte Neonazis, Hooli­gans" und andere rechte Umtriebe auf: "Das ist nicht unsere Heimat, das ist nicht unsere Gesell­schaft." Vielmehr bilde "Vielfalt das Fun­da­ment unseres Reichtums". 

Weiterlesen ...

Durlach mit "Geisterdemo"?

Erstellt: Mittwoch, 31. Mai 2017

Durlach (joER). Stadt und Polizei bereiten sich auf einen der größten Neonazi-Aufmärsche bundesweit vor: Am kommenden Samstag, den 3. Juni 2017, finden in Karlsruhe-Durlach eine Versammlung mit Aufzug der Partei "Die Rechte" sowie mehrere Gegenversammlungen statt - und die Jugend setzt ein Zeichen für eine bunte und tolerante Gesellschaft: der Turmberg wird weithin sichtbar verhüllt sein. Rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene aus drei Kinder- und Jugendhäusern haben im Vorfeld mit Hilfe des Karlsruher Fanprojekts riesige Transparente erstellt, die vom Turmberg aus eine klare Botschaft gegen Rechtsextremismus aussenden werden.

Weiterlesen ...

Zum friedlichen Protest

Erstellt: Freitag, 19. Mai 2017

Durlach (joER). Gegen den Aufzug Rechtsextremer zu ihrem "Tag der deutschen Zukunft" am 3. Juni in Durlach formiert sich der Widerstand der Bürgerschaft. In einer Sondersitzung setzte am Mittwochabend der Durlacher Ortschaftsrat klare Zeichen gegen dumpfen Hass und braune Gewalt. In einer Resolution und Statements der Fraktionen bekannte sich das Gremium unter Leitung von Ortsvorsteherin Alexandra Ries eindeutig zu einem vielfältigen gesellschaftlichen Miteinander und rief die Bürger dazu auf, "sich an den friedlichen Aktionen gegen Menschenverachtung und Rassismus zu beteiligen".

Weiterlesen ...

"Die Gedanken sind frei"

Erstellt: Montag, 08. Mai 2017

Rastatt (joER). Hunderte Bürger aus Rastatt und Umgebung "standen auf", um sich zu demokratischen Grundwerten zu bekennen! Sogar die Wettergötter zeigten sich mit der Demokratie solidarisch: Nur drei Stunden schien die Sonne am vergangenen, ansonsten verregneten, Wochenende über Rastatt. Und in dieser Zeit strahlte sie zielsicher auf den New Britain-Platz, wo sich Hunderte BürgerInnen zu einer sympathischen und von menschlicher Vielfalt geprägten "Hockete" versammelten, um sich zu den Grundwerten der Demokratie und für die Errungenschaften der Völkerverständigung zu bekennen.  Anlass für dieses erfrischendes, multikulturelles und durchweg friedliches Werte-Fest war der eher düster anmutende Parteitag der AfD, der nur wenige Hundert Meter entfernt auf der anderen Seite der Rastatter Innenstadt in der Badener Halle abgehalten wurde.

Weiterlesen ...

Europatag 2017

Erstellt: Montag, 08. Mai 2017

Baden-Baden (proh). Am 9. Mai wird der Europatag gefeiert und dabei der Schuman-Erklärung, sowie der damit verbundene Geburtsstunde der Europäischen Union gedacht. "Europa steht vor großen Herausforderungen die es gemeinsam zu lösen gilt", so Werner Henn, Kreisvorsitzender der Europa-Union KV Baden-Baden/Rastatt. "Zwar stehen EU-Austrittsverhandlungen mit Großbritannien vor der Tür und ein beträchtlicher Teil der französischen Bevölkerung hat einer rechtsextremen und EU-feindlichen Politikerin das Vertrauen ausgesprochen. 

Weiterlesen ...

Tagung der Bürgermeister

Erstellt: Mittwoch, 22. März 2017

LKR Rastatt (joER). Flüchtlinge im Landkreis, von der Gemeinschaftsunterkunft in die Anschlussunterbringung, ist das zentrale Thema, das die Frühjahrstagung der Bürgermeister im Landratsamt Rastatt behandelte. Das Landratsamt will bis Ende des Jahres noch sieben weitere Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge in Rastatt (Woogseestraße), Ottersweier (Antoniusstraße), Bühlertal (Seßgasse), Bühl (Robert-Koch-Straße, Erlenstraße), Forbach (Forststraße) und Gernsbach (Loffenauer Straße) schließen.

Weiterlesen ...