KIRCHE IM WANDEL

Erstellt: Freitag, 21. Juli 2017

(pierre roh).  Auch wenn die Anzahl der Kirchenaustritte in Deutschland im Vergleich zu den vergangenen Jahren leicht gesunken ist, traten seit dem Jahr 2006 dennoch vermehrt Mitglieder sowohl der evangelischen als auch der römisch-katholischen Kirche aus. Dennoch stieg laut einer Umfrage der IfD Allensbach die Zahl der Personen, die an der Bedeutung von Religion festhalten. So hielten im Jahr 2016 insgesamt 16,53 Millionen Menschen Religion und feste Glaubensüberzeugungen im Leben für ganz besonders wichtig. 

Weiterlesen ...

Am Tisch der Religionen

Erstellt: Mittwoch, 24. Mai 2017

(Hero). An der ersten Sitzung des Runden Tischs der Religionen Baden-Württemberg nahmen Vertreterinnen und Vertreter der christlichen Kirchen einschließlich der griechisch-orthodoxen, russisch-orthodoxen und der armenischen Gemeinden, die beiden jüdischen Religionsgemeinschaften im Land und die Landesvertretungen der Aleviten, der Ahmadiyya sowie der landesweit organisierten islamisch-sunnitischen Verbände teil. Auch Repräsentanten der säkularen Bürgergesellschaft wie des Humanistischen Verbandes Baden-Württemberg waren vertreten. 

Weiterlesen ...

Euro für Kulturdenkmäler

Erstellt: Mittwoch, 10. Mai 2017

Rastatt | Gaggenau (proh). Das Wirtschaftsministerium fördert die Erhaltung, Sanierung und Nutzung von Kulturdenkmälern in Baden-Württemberg mit rund 9,6 Millionen Euro. Mit der ersten Tranche der Denkmalförderung werden 191 Vorhaben unterstützt.  Mit rund 9,6 Millionen Euro fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in der ersten Tranche des Denkmalförderprogramms 2017 die Erhaltung, Sanierung und Nutzung von Kulturdenkmälern in Baden-Württemberg. Die Mittel stammen aus den Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg.

Weiterlesen ...

Luther - Einer von uns

Erstellt: Dienstag, 28. März 2017

Karlsruhe (proh). Luther in der Stadt sichtbar machen – das ist und war das Ziel mehrerer Aktionen badischer Stadtgemeinden zum Reformationsgedenken. So wollen ab dem 5. März insgesamt 22 Charakterköpfe des Bildhauers Harald Birck Wirkungsgeschichten des Reformators in der Karlsruher Innenstadt erzählen. Bereits im Herbst vergangenen Jahres hatten 25 Luther-Skulpturen des Künstlers Ottmar Hörl die Altstadt von Wertheim geziert.  „Luther - einer von uns“ – unter diesem Titel feiern die evangelischen City-Kirchen in Karlsruhe 500 Jahre Reformation und 500 Jahre Martin Luther.

Weiterlesen ...

7'000 € durch Lutherkaffee

Erstellt: Dienstag, 21. März 2017

(Hero). Mehr als 7'000,- Euro hat der Verkauf des „Lutherkaffees“ in den zurückliegenden neun Monaten für ein Spendenprojekt in Nicaragua erzielt. Der Reformationsbeauftragte der badischen Landeskirche, Wolfgang Brjanzew, überreichte jetzt einen symbolischen Scheck in Höhe von 7125,-. Euro an Pfarrer i.R. Ulrich Epperlein, der derzeit in Nicaragua im Einsatz ist. Reformationsbeauftragter Wolfgang Brjanzew würdigte die Aktion als eine gelungene Maßnahme, die Hilfe zur Selbsthilfe leiste. „Ich freue mich, dass mit der Spende aus dem Verkauf des „Lutherkaffees“ Menschen unterstützt werden können, die in einem Lande leben, in dem der Kaffeeanbau eine wichtige Rolle spielt.“, sagte Brjanzew.

Weiterlesen ...

Christentum und Kultur

Erstellt: Donnerstag, 26. Januar 2017

Bruchsal | Karlsruhe (joER). Zum 14. Mal haben die katholischen und evangelischen Kirchen in Baden-Württemberg am 25. Januar die Preisträgerinnen und Preisträger des Schülerwettbewerbs „Christentum und Kultur“ ausgezeichnet. 113 Schülerinnen und Schüler der Kursstufe der allgemeinbildenden und der beruflichen Gymnasien stellten sich mit ihren Beiträgen der Konkurrenz. „Wir freuen uns über die große Resonanz des Wettbewerbs in den Oberstufen der Schulen im Land“, betonte der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh, der in diesem Jahr die Auszeichnungen vornahm. „Es ist großartig, dass sich so viele junge Leute mit der Frage beschäftigt haben, welche Rolle das Christentum und andere Religionen in unserer Kultur gespielt haben und zukünftig einnehmen sollen.“ Gleich vier Preise gingen an Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal.

Weiterlesen ...

Ostern - Ei vom Hasen?

Erstellt: Freitag, 01. April 2016

LKR Rastatt/Baden-Baden (pierre roh). Die Osterzeit bietet eine gute Gelegenheit, sich mal Gedanken über das Ei zu machen. Stellt sich die Frage nach dessen Ursprung. Wer war eigentlich früher da, die Henne oder das Ei? Eduard Mörike hält in dem Gedicht "Auf ein Ei geschrieben" folgende Antwort bereit:

"Wäre das so schwer zu lösen?
Erstlich ward das Ei erdacht:
Doch, weil noch kein Huhn gewesen,
Schatz, so hat der Hase es gebracht."

(Das vollständig Gedicht in

'Den Mond wollt' ich dir schenken'

ISBN 978-3-8370-5623-5)

Weiterlesen ...

St. Martin gehört allen

Erstellt: Freitag, 19. Mai 2017

Rastatt (joER). Er war im vergangenen Herbst ein Aufregerthema: der städtische Martinsumzug. Die zunächst vorgesehene Absage des Umzugs 2016 hatte Oberbürgermeister Pütsch nach Protesten aus Bürgerschaft und Politik wieder rückgängig gemacht - und angekündigt, ein zukunftsfähiges neues Konzept zum Martinsumzug gemeinsam mit Kooperationspartnern und interessierten Bürgern zu entwickeln. Ein erstes Treffen mit Kirchenvertretern fand Anfang 2017 statt. Nun veranstaltete die Stadt Rastatt unter Federführung des Fachbereichs Jugend, Familie und Senioren einen öffentlichen "Runden Tisch Martinsumzug". Der Runde Tisch fand am Mittwoch, 17. Mai, im  Historischen Rathauses statt.  

Weiterlesen ...