Projekt macht „klimafit“

Erstellt: Dienstag, 06. März 2018

Rastatt (proh). WWF-Seminarreihe zum Klimawandel / Wiederholung angedacht  Das Pilotprojekt ist gelungen: 13 Teilnehmer der VHS-Seminarreihe „klimafit“ haben am letzten Kursabend ihre Zertifikate entgegengenommen. Alle Beteiligten zogen dabei ein positives Fazit des vom WWF Deutschland gemeinsam mit der Helmholtz-Klimainitiative REKLIM sowie den regionalen Bildungsträgern fesa e.V. und ifpro entwickelten Fortbildungskurses, der durch die Robert-Bosch-Stiftung und die Klaus-Tschira-Stiftung gefördert wird. Bettina Harms, Referentin für Bildung beim WWF Deutschland, wurde eigens aus Berlin in den Friedrichsbau zugeschaltet: „Ich drücke Ihnen die Daumen, dass Sie etwas Tolles aus Ihren Zertifikaten machen.“

Schließlich haben die Teilnehmer bei dem seitens der Stadt Bühl von Markus Benkeser betreuten Kurs zu Klimaschutz und Klimaveränderung viel Wissenswertes mit nach Hause nehmen können, so der einhellige Tenor. Dr. Wulf Westermann, Geschäftsführer und Leiter des Fachbereichs Klimaschutz und Klimaanpassung beim Institut für Fortbildung und Projektmanagement (ifpro) in Freiburg, moderierte das aufschlussreiche Seminar, das über einen Zeitraum von vier Monaten an fünf Abenden abgehalten wurde.

Er band im Laufe der Abende weitere Fachleute ein – vor Ort oder auch online zugeschaltet. So gab etwa Dr. Dirk Schindler von der Professur für Umweltmeteorologie an der Uni Freiburg einen anschaulichen und zugleich besorgniserregenden Faktenüberblick über die Klimaerwärmung der letzten Jahrzehnte in Baden-Württemberg und am Oberrhein.

Ergänzend zu den Präsenzphasen im Friedrichsbau wurden im „klimafit“-Seminar auch vom WWF entwickelte Online-Lernmöglichkeiten mit themenbezogenen Fragen und Übungen geboten.  Eine Wiederholung der Seminarreihe im nächsten Wintersemester ist angedacht, unterstrich Cornelia Casper, Leiterin der VHS des Landkreises Rastatt.

Die Volkshochschule stehe für lebenslanges Lernen und sei immer an neuen Themen und Lernformaten interessiert, gerade an solch aktuellen. Oberbürgermeister Hubert Schnurr, der gemeinsam mit Casper die Zertifikate überreichte, appellierte: „Wenn alle weitsichtig und nachhaltig denken, kann man vieles erreichen.“

(Quelle: StVwBN)