Auf Verbesserung gedrängt

Erstellt: Mittwoch, 13. Dezember 2017

LKR Karlsruhe (proh). Dem Jugendhilfe- und Sozialausschuss wurde in seiner jüngsten Sitzung am 11. Dezember über die Initiative der Kreisverwaltung berichtet, um die Behandlungssituation seelisch behinderter Kinder und Jugendlicher sowie erwachsener psychisch kranker und behinderter Menschen zu verbessern. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel zeigte auf, dass sich die Zahl der Anträge auf ambulante Eingliederungshilfen von 130 im Jahr 2010 auf 290 im Jahr 2016 mehr als verdoppelt haben. Die stationären Eingliederungshilfen sind in diesem Zeitraum von 42 auf 85 in ähnlichem Maß gestiegen.

Weiterlesen ...

Suchtprävention

Erstellt: Mittwoch, 13. Dezember 2017

Landkreis Karlsruhe (proh). Suchtprävention nimmt beim Landkreis Karlsruhe eine wichtige Rolle ein. Die neue Suchtbeauftragte Melanie Anthoni stellte sich am 11. Dezember im Jugendhilfe- und Sozialausschuss vor und informierte das Gremium über die akuelle Arbeit.  So wurde auf Initiative der interfraktionellen Arbeitsgruppe des Kreistags zusätzlich zu bereits bestehenden Präventions- und Beratungsangeboten der Suchtberatungsstellen die Computerspiel- und Internetabhängigkeit in den Fokus genommen.

Weiterlesen ...

Solar-Presshai rentabel?

Erstellt: Dienstag, 12. Dezember 2017

Baden-Baden (proh). In einem Pressetermin stellten Erster Bürgermeister Alexander Uhlig und der Leiter des städtischen Baubetriebshofes, Daniel Wöhrle, den neuen und innovativen Abfallentsorgungsbehälter „Solar-Presshai“ vor. Zu Testzwecken wurde die Anlage für einen Monat an der Ecke Lange Straße/Ecke Hirschstraße aufgestellt, danach steht er einen weiteren Monat am Bahnhof in Oos. Der Solar-Presshai bedient sich modernster Technologie. Das leistungsstarke Solarmodul auf dem schrägen Dach ist 360 Grad drehbar und kann stufenlos ausgerichtet werden. Dank berührungsloser Bedienung bietet der Solar-Presshai eine hohe Benutzerfreundlichkeit und Hygiene.

Weiterlesen ...

Polizeibericht 151217 u.a.

Erstellt: Montag, 04. Dezember 2017

(joER). Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit kommt es immer wieder zu schicksalhaften Bränden, bei denen auch Menschenleben in Gefahr geraten. Deshalb weist die Feuerwehr auf die Brandrisiken durch Adventskränze und Weihnachtsbäume hin. Wer auf den besonderen Schein von Kerzenlicht nicht verzichten möchte, der sollte entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen. Oftmals sind Unachtsamkeit oder Leichtsinn im Umgang mit Kerzen Grund für diese Brände. Vergessene oder falsch angebrachte brennende Kerzen können leicht zu einer lebensbedrohlichen Gefahr werden.

Weiterlesen ...

Fördermittel für gute Ideen ...

Erstellt: Montag, 11. Dezember 2017

(proh). Der letzte Laden im Dorf schließt, weil die Besitzer in den wohlverdienten Ruhestand gehen und es keinen Nachfolger innerhalb der Familie gibt. Zwei jüngere Frauen aus dem Ort würden das Geschäft gerne weiterführen, aber ihnen fehlt das Geld für notwenige Investitionen. Die beschriebene Situation ist typisch für viele ländliche Regionen in Deutschland. Eine LEADER-Förderung könnte hier die Lösung sein und helfen, den Laden auch in Zukunft mit einem neuen Konzept weiterzuführen!

Weiterlesen ...

Grenzwerte für Holzöfen

Erstellt: Freitag, 08. Dezember 2017

(Hero). Zum Jahreswechsel treten strengere Grenzwerte für Holzöfen in Kraft. Denn Kamin- und Kachelöfen verursachen gesundheitsschädliche Staubemissionen. Zu deren Begrenzung muss die Feuerungstechnik dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. Die Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen (1. BImSchV) enthält eine langfristig angelegte Regelung, um den Anlagenbestand in Deutschland zu ertüchtigen und die gesundheitsschädlichen Emissionen von Staub und Kohlenmonoxid zu verringern. Diese Regelung wurde bereits im Jahr 2009 beschlossen. Beratung durch das Schornsteinfegerhandwerk sowie umfangreiche Informationsangebote bei den zuständigen Behörden und im Internet bieten viele einfache Hinweise und Tipps, wie man Kaminöfen und andere Holzfeuerungen ordnungsgemäß und somit emissionsarm betreibt.

Weiterlesen ...

Fahrradfreundliche Kommunen

Erstellt: Freitag, 08. Dezember 2017

Rastatt (proh). Verkehrsminister Winfried Hermann, MdL hat heute (8. Dezember 2017) die Städte Karlsruhe, Freiburg, Offenburg und erstmals die Stadt Mannheim mit der Landesauszeichnung "Fahrradfreundliche Kommune" ausgezeichnet.Voraussetzung für eine Auszeichnung ist die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlichen Kommunen Baden-Württemberg e.V. (AGFK-BW). Die Mitgliedschaft selbst ist an Standards geknüpft.   Die Bewertung der Kommunen erfolgt anhand eines anspruchsvollen Prüfkatalogs der sich an den Handlungsfeldern der RadSTRATEGIE Baden-Württemberg orientiert.

Weiterlesen ...

Kommt die Weihnachtsfrau?

Erstellt: Mittwoch, 06. Dezember 2017

(pierre roh). Sie trägt keinen weißen Bart, aber eine rote Zipfelmütze und einen roten Mantel – wer könnte das wohl sein? Der Weihnachtsmann steckt im Zwiespalt: Einerseits soll er noch den traditionellen starken Mahner spielen, andererseits auch den verständnisvollen Zuhörer. Einige fordern inzwischen ein neues Gleichstellungsdenken, das auf die Belange von Mädchen und Jungen gleichermaßen eingeht. Die Antwort "Weihnachtsfrau" liegt ganz im emanzipatorischen Trend.

Weiterlesen ...

Spitzenplätze im Ranking

Erstellt: Montag, 04. Dezember 2017

Karlsruhe (proh). Wo lebt es sich am besten, welche Städte sind am wirtschaftsfreundlichsten, welche am besten für die Zukunft aufgestellt? Um dies festzustellen, haben die Wirtschaftswoche, ImmobilienScout24 und IW Consult alle kreisfreien Städte Deutschlands mit über 100.000 Einwohnern - darunter auch die Fächerstadt - einem umfassenden Vergleich unterzogen. Karlsruhe hat in mehreren Kategorien gute Platzierungen erreicht. Getestet wurden alle Städte in drei Rankings, die jeweils unterschiedliche Bereiche und Zeiträume abdecken.

Weiterlesen ...