Trilaterale Jugendwoche

Erstellt: Donnerstag, 02. August 2018

Gaggenau (joER). Für 22 Jugendliche aus den Partnerstädten Gaggenau, Annemasse und Sieradz ging kürzlich eine erlebnisreiche Woche zu Ende. Je acht Teilnehmer aus Gaggenau im Alter von 13 bis 17 Jahren hatten die Möglichkeit, kostenfrei nach Annemasse zu reisenund dort eine Woche zu verbringen. Tina Frey und Anne-Sophie Kunz von der Stadtverwaltung Gaggenau haben die Teilnehmer aus Gaggenau begleitet. Auf dem Programm standen Ausflüge zu Sehenswürdigkeitensowie das tägliche Proben für ein Konzert am Ende der Jugendwoche.

Die Woche stand ganz unter dem Motto "Musik verbindet". An den Vormittagen haben die Jugendlichen an Musikworkshops in lockerer Atmosphäre und an den Nachmittagen an Freizeitaktivitäten in Annemasse teilgenommen. Am dritten Tag gingen die Jugendlichen zu einem Radiosender, um eine eigene Sendung aufzuzeichnen. Dabei wurden ein Interview aufgenommen und verschiedene Musikstücke gespielt.

Die offizielle Begrüßung durch den Bürgermeister von Annemasse, Christian Dupessey, erfolgte am gleichen Tag im Rathaus der französischenStadt. Eine Rafting-Aktion stand in der Woche ebenso auf dem Programm und bereitete den Jugendlichen jede Menge Spaß. Eine Besichtigung der Stadt "Annecy", auch bekannt als das Venedig Frankreichs, rundete die Jugendwoche ab.

Ein Open Air Kino und ein Raclette-Abend waren ein Teil der Abendveranstaltungen in Annemasse. Am vorletzten Abend fand das lang ersehnte Konzert der Jugendliche im Park "Fantasia" statt. Insgesamt drei Stücke wurden von den Teilnehmern aufgeführt. Bereits im Mai haben die Teilnehmer fleißig dafür geprobt. Mit zwei Klarinetten, zwei Klavieren, zwei Trompeten, einer Querflöte und einer Geige bereiteten sich die Jugendlichen vor.

Das Publikum war begeistert. Mit einem Geschenkaustausch der einzelnen Teilnehmer wurde die Jugendwoche abgeschlossen. Jeder brachte ein Geschenk aus seiner Stadt als Erinnerung mit und schenkte es den Jugendlichen aus den anderen Städten. "Im Rahmen der Städtepartnerschaft wurde die Jugendwoche ins Leben gerufen, damit sich Jugendliche aus Gaggenau an andere Nationen annähern können und den Frieden untereinander spüren", berichtet Tina Frey von der Stadtverwaltung.

(Quelle: STvW.gagg/HIN)