Antibiotika in Gülle

Erstellt: Donnerstag, 10. Januar 2019

(joER). Viele in der Tiermedizin verwendete Antibiotika, die über Urin und Kot in die Gülle gelangen, lassen sich in Biogasanlagen nicht beseitigen. Das ist das Ergebnis eines Projektes der Justus-Liebig-Universität Gießen, das die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fachlich und finanziell mit rund 343'800 Euro gefördert hat. In Deutschland werden in der Tierhaltung tonnenweise Antibiotika eingesetzt. Ein Großteil davon gelangt über das Düngen landwirtschaftlicher Flächen mit Gülle ungefiltert in die Böden. Dort können sich Bakterien entwickeln, auf die die Arzneien keine Wirkung mehr haben.

Weiterlesen ...

Demenzkampagne positiv

Erstellt: Freitag, 28. Dezember 2018

Baden-Baden (proh). Nach dem Motto "Begleite mich - in meine Welt" führte der Pflegestützpunkt der Stadt Baden-Baden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Netzwerkpartnern erfolgreich die fünfte Demenzkampagne durch. "Wir möchten uns recht herzlich für die vielen guten Beiträge, Informationen, Tipps und Wege im Umgang mit unseren Lieben bedanken! Es hat uns alles gut getan", so eine Rückmeldung an die Veranstalter der Kampagne. Viele pflegende Angehörige sind mit ihrer Kraft am Ende.

Weiterlesen ...

30 Jahre Welt-Aids-Tag

Erstellt: Donnerstag, 29. November 2018

(joER). Seit nunmehr 30 Jahren wird am 1. Dezember an die Menschen erinnert, die an den Folgen von AIDS gestorben sind, und denjenigen die Hand gereicht, die mit HIV/AIDS leben. Seit 1988 dient der Welt-AIDS-Tag dazu, Solidarität mit erkrankten Menschen zu üben und gegen Diskriminierung zu wirken. Denn trotz der jahrzehntelangen Aufklärungsarbeit kursieren noch immer Vorstellungen von der Krankheit, die den vielfältigen Leben mit ihr nicht gerecht werden, noch immer finden die Geschichten vieler Personen mit HIV/AIDS, etwa von Sexarbeiterinnen- und -arbeitern, Trans-Personen und Inhaftierten, kein Gehör.

Weiterlesen ...

Multicopter für die Rettung

Erstellt: Montag, 12. November 2018

(joER). Bei einem Rettungseinsatz benötigen die Einsatzleitung vor Ort sowie die koordinierende Leitstelle eine möglichst genaue Übersicht der Lage. Dabei zählt jede Sekunde. Im Projekt CopKa haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner ein System entwickelt, das den Rettungskräften mithilfe eines Multicopters wichtige zusätzliche Informationen vom Einsatzort liefert. Eine Satellitenverbindung garantiert die gesicherte Datenübertragung.

Weiterlesen ...

Guter Start für IBB-Stelle

Erstellt: Donnerstag, 08. November 2018

Baden-Baden (proh). Die Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB-Stelle) Baden-Baden/Rastatt wurde 2016 gemeinsam von der Stadt Baden-Baden und dem Landkreis Rastatt gegründet. Die Mitarbeiter unterstützen psychisch erkrankte Menschen, deren Angehörige sowie Mitarbeiter von Einrichtungen und Diensten. Sie helfen Ansprechpartner im psychosozialen Netzwerk von Stadt und Kreis zu finden, unterstützen Betroffene bei der Wahrnehmung ihrer Rechte und Interessen und helfen bei der möglichst wohnortnahen Betreuung und Versorgung  der Erkrankten.

Weiterlesen ...

Quereinsteiger in Kitas und Pflege

Erstellt: Mittwoch, 07. November 2018

(joER). Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger werden das Problem des Fachkräftemangels in Kindertageseinrichtungen und Pflegeheimen nicht lösen, sie können aber helfen, es zu mildern. Die Erfahrungen mit Berufs-Umsteigern sind oft gut, zeigt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI).* Allerdings müssen sich auch Kitas und Heime organisatorisch weiterentwickeln, um Quereinsteigende erfolgreich ausbilden und einsetzen zu können.  

Weiterlesen ...

Sicherheit bei Schlaganfall

Erstellt: Freitag, 26. Oktober 2018

(joER). Mit gleichlautenden Schreiben zum Thema Schlaganfallversorgung (Stroke Units) hatten sich die Abgeordneten Gabriele Katzmarek und Jonas Weber aus Mittelbaden an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Landessozialminister Manfred Lucha gewandt. Ein Urteil des Bundessozialgerichte, wonach die Vergütung der Stroke Units nur unter der Bedingung einer grundsätzlich höchstens halbstündigen Transportentfernung zu einer entsprechenden Kooperationsklinik stattfinden kann, hatte vor allem im ländlichen Raum bei den Kliniken mit Stroke Unit für erhebliche Unruhe gesorgt.

Weiterlesen ...

Seelisches Immunsystem?

Erstellt: Montag, 22. Oktober 2018

Bild könnte enthalten: 13 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehenLKR Rastatt (joER) 25 Bündnispartner haben für die erste Jahreskampagne der Seelischen Gesundheit im Landkreis Rastatt und Baden-Baden unter den Titel „(Deine) Psyche in der Krise – kein Tabuthema!“ ein vielfältiges Jahresprogramm vorbereitet. Rund vier Millionen Menschen leiden unter behandlungsbedürftigen Depressionen, darunter immer mehr Kinder und Jugendliche. Für den Patienten ist das Erlernen von Eigenverantwortung sehr wichtig, der Aufbau positiver Aktivitäten, das Führen eines Gedanken-Tagebuchs sowie die Stärkung sozialer Kompetenzen.Die wichtigste Botschaft: Depression ist gut behandelbar. 

Weiterlesen ...

Seelische Kindergesundheit

Erstellt: Mittwoch, 10. Oktober 2018

(Hero). Das Motto des internationalen Welttags für seelische Gesundheit ist "Young People and Mental Health in a Changing World". Der Tag widmet sich speziell Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft und soll ein Bewusstsein in der Bevölkerung für ihre seelische Gesundheit schaffen. "Es ist wichtig, dass wir psychische Störungen und Auffälligkeiten bei Kindern schon früh erkennen und behandeln. Je früher eine Behandlung eingeleitet wird, umso besser sind die Behandlungserfolge", sagte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha anlässlich des Welttags für seelische Gesundheit.

Weiterlesen ...