Weidetiere erhalten Lebensräume

Erstellt: Montag, 23. Juli 2018

(proh). Sie sind wieder da und sind in ihre Fraß-Arbeit vertieft: Heckrinder, Langhaarziegen, Hinterwälder Rinder und Schafe. Entlang der Schwarzwaldhochstraße zwischen Alexanderschanze und Ruhestein können Spaziergänger immer wieder einen Blick auf die tierischen Helfer des Nationalparks werfen. Bis in den Herbst hinein haben Rind und Co. einiges zu tun, um die waldfreien Hochflächen von zu starkem Bewuchs freizuhalten. Ein besonderer Dienst in einem besonderen Teil des Nationalparks – den Grinden.

Weiterlesen ...

Auf Entnahme von Grundwasser verzichten

Erstellt: Donnerstag, 12. Juli 2018

LKR Rastatt | Baden-Baden (proh). Im Landkreis Rastatt und dem Stadtkreis Baden-Baden wurden verschiedene Perfluorierte Chemikalien (PFC) in landwirtschaftlich genutzten Böden und im Grundwasser nachgewiesen. Dabei handelte es sich vor allem um eine Mischung mehrerer Substanzen, insbesondere um PFOA, PFHpA, PFHxA, PFPA und PFBA. Betroffen von den mit PFC verunreinigten Böden sind verschiedene landwirtschaftliche Flächen auf der Gemarkung Stollhofen. Auf Grund der Grundwasserfließrichtung ist der Ortsteil Söllingen von einer Grundwasserbelastung betroffen.

Weiterlesen ...

Lebensmittelabfälle ohne Kunststoff

Erstellt: Mittwoch, 27. Juni 2018

(Hero). Ein neues Forschungsverbundprojekt unter Leitung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung will herausfinden, über welche Wege Mikroplastik in Gewässer gelangt. Ziel ist es, die Verfahren für die Entnahme repräsentativer Proben aus Wasser und Abwasser zu optimieren. Nur durch eine repräsentative Probenentnahme können die Quellen von Mikroplastik genauer erfasst und daraus Vermeidungsstrategien abgeleitet werden.  Dass Plastikpartikel in die Umwelt gelangen, wird bereits seit über 40 Jahren beobachtet.

Weiterlesen ...

2. Platz beim Elevator-Pitch

Erstellt: Dienstag, 26. Juni 2018

Karlsruhe (joER). Das Unternehmen apic.ai rettet Bienen mit künstlicher Intelligenz. Hinter dem Gründungsvorhaben stehen Katharina Schmidt, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Gründerlabors "G-Lab" der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Matthias Diehl, der am FZI Forschungszentrum Informatik im Bereich Elektrotechnik promoviert, und Informatikstudent Frederic Tausch vom KIT. Derzeit startet ein Pilotprojekt zur Erfassung der ökologischen Vielfalt von Karlsruhe mithilfe von Bienen. Dafür werden Unternehmen mit Bienenvölkern und dem apic.ai System ausgestattet.

Weiterlesen ...

LIFE seit 1992

Erstellt: Freitag, 22. Juni 2018

Das Programm LIFE wurde im Jahr 1992 eingeleitet und ist eines der Flaggschiffe der EU-Umwelt- und Klimafinanzierung(Hero). Für den EU-Haushalt nach 2020 schlägt die Kommission vor, die Mittel des EU-Programms für die Umwelt und Klimapolitik, LIFE, um knapp 60 % zu erhöhen. Das Programm gehört zu den EU-Förderprogrammen, für die die Kommission mit Finanzmitteln von 1,95 Mrd. Euro in den Jahren 2021 bis 2027 die im Verhältnis höchste Aufstockung vorschlägt. Bei einer Einigung über die nächste mehrjährige Finanzplanung im Jahr 2019 wäre für einen nahtlosen Übergang zwischen der aktuellen langfristigen Finanzplanung (2014-2020) und der neuen Finanzplanung gesorgt.

Weiterlesen ...

Klima CO2-abhängig

Erstellt: Mittwoch, 20. Juni 2018

(proh). Pflanzen binden einen Teil des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2), das vor allem durch Verbrennen fossiler Energieträger in die Atmosphäre freigesetzt wird. Veränderte Landnutzung, wie die immer noch zunehmende Abholzung von Wäldern, lässt erwarten, dass sich die CO2-Aufnahmekapazität dieser Flächen künftig verringern wird. Darauf weist eine Studie von Klimaforscherinnen und -forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) hin. Über die Ergebnisse berichten sie in der Fachzeitschrift Environmental Research Letters.    

Weiterlesen ...

Radfernfahrt Alleenstraße

Erstellt: Montag, 11. Juni 2018

Karlsruhe (proh). 1'900 Kilometer fahren der BUND und Radsportler*innen für den Schutz von Alleen. Im Endspurt führt die Tour durch Baden-Württemberg. Auf der Radfernfahrt des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) "Deutsche Alleenstraße", die von Rügen bis an den Bodensee führt, erreicht die Radgruppe am Dienstag, 12. Juni, das Etappenziel Karlsruhe. In Karlsruhe empfängt Bürgermeister Klaus Stapf die Radsportlerinnen und Radsportler am 12. Juni um 16.30 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus. 

Weiterlesen ...

Kommt die Plastik-Steuer?

Erstellt: Dienstag, 22. Mai 2018

"Plastik im Meer"  Ausschnitt aus "Mann, Sieber!" vom 15. Mai 2018 (Hero). Die Eröffnung der IFAT 2018 startete mit einer hitzigen Diskussion über das vielleicht größte Umwelt-Thema unserer Zeit: Wie soll die Menschheit künftig mit dem Material Plastik umgehen, das die Weltmeere vermüllt, Tiere tötet und mit unabsehbaren Folgen wieder zurück in der Nahrungskette landet? Aber statt die tatsächlichen Ursachen zu bekämpfen, begrüßt Umweltminister Franz Untersteller den Vorschlag der EU-Kommission für eine Plastik-Steuer. "Es brauche mehr Recycling und weniger umweltschädliche Einwegprodukte. Eine Steuer auf Kunststoffprodukte mache daher Sinn", so der Minister.

Weiterlesen ...

Mehr Leben im See

Erstellt: Donnerstag, 17. Mai 2018

(proh). Baggerseen gehören zu den häufigsten Gewässertypen in Deutschland. Viele dieser Seen bieten bislang wenig Lebensraum für Tiere. Das soll sich ändern: Im Projekt BAGGERSEE des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), des Anglerverbands Niedersachsen e.V. (AVN) und der Technischen Universität Berlin werden ausgewählte Baggerseen ökologisch aufgewertet. Tonnen von totem Holz können beispielsweise dazu beitragen, dass diverse Tierarten Schutz und Nahrung finden. Das Projekt wurde nun als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Weiterlesen ...