Umgang mit PFC-belasteten Flächen

Erstellt: Freitag, 08. Dezember 2017

LKR Rastatt | Baden-Baden | Karlsruhe (proh). Das vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz finanzierte Projekt "Umgang mit PFC-belasteten Flächen - Lösungen für den Anbau von landwirtschaftlichen Produkten und zur vorbeugenden Verbrauchersicherheit" wird auch die nächsten Jahre fortgesetzt.  Das Ministerium stellt die erforderlichen Projektmittel weiterhin zur Verfügung. Im Rahmen der Fortführung des Projektes sollen die betroffenen Betriebe künftig noch intensiver begleitet und beraten werden, damit neue Erkenntnisse umgehend in die Anbauplanung einfließen können. 

Weiterlesen ...

Tag des Bodens

Erstellt: Dienstag, 05. Dezember 2017

(Hero). In Baden-Württemberg nimmt die Bautätigkeit, insbesondere für Siedlungs- und Verkehrsmaßnahmen, aktuell Tag für Tag noch rund 3,5 Hektar natürliche Böden in Anspruch und zerstört diese damit weitgehend. Deswegen braucht es dringend einen sparsameren Umgang mit der endlichen Ressource Boden.  "Zum Schutz der lebensnotwendigen Ressource Boden muss der Grundsatz der Innenentwicklung konsequent umgesetzt werden", sagte Umweltminister Franz Untersteller anlässlich des "Internationalen Tag des Bodens" am 5. Dezember.

Weiterlesen ...

Glyphosat im Salat

Erstellt: Montag, 27. November 2017

(Hero). Die EU-Mitgliedsstaaten haben heute im Vermittlungsausschuss eine Einigung über die Verlängerung der Zulassung von Glyphosat erzielt. Dies teilte die EU-Kommission am Montag mit. Zuvor war die Entscheidung mehrfach verschoben worden. Am 15. Dezember endet die bisherige Lizenz. 18 Mitgliedstaaten hätten für den Vorschlag der Kommission für eine Verlängerung um fünf Jahre gestimmt, neun dagegen, ein Land habe sich enthalten. Damit ist die nötige qualifizierte Mehrheit erreicht. Auch Deutschland hat für die weitere Zulassung gestimmt.

Weiterlesen ...

Artenvielfalt erhalten

Erstellt: Dienstag, 21. November 2017

(Hero). Baden-Württemberg übernimmt Verantwortung dafür, die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern. Die Landesregierung sieht die Stärkung der biologischen Vielfalt als dringendste Aufgabe der Umwelt-, Naturschutz- und Landwirtschaftspolitik. Für das heute vom Ministerrat beschlossene Sonderprogramm stehen in den kommenden beiden Jahren rund 36 Millionen Euro zur Verfügung. Umweltminister Franz Untersteller bezeichnete die Stärkung der biologischen Vielfalt als eine der dringendsten Aufgaben der Umwelt- und Naturschutzpolitik der nächsten Jahre und Jahrzehnte.

Weiterlesen ...

Sieben neue Infotafeln

Erstellt: Freitag, 27. Oktober 2017

Durmersheim | Bietigheim | Ötigheim (proh). Im Zuge der Bauarbeiten im Streckenabschnitt Karlsruhe/Rastatt hat die Deutsche Bahn zahlreiche Maßnahmen zum Schutz von Natur und Umwelt umgesetzt. Sieben Informationstafeln in Durmersheim, Bietigheim und Ötigheim bieten Spaziergängern nun einen Einblick in die Maßnahmen. So wurden beispielsweise geschützte Tierarten wie Zauneidechsen umgesiedelt oder neue Grünlandflächen und Streuobstwiesen angelegt. Die Tafeln stehen an den entsprechenden Standorten, zum Beispiel am neuen Eidechsenquartier in Bietigheim.

Weiterlesen ...

Weitere 7 Jahre Glyphosat?

Erstellt: Donnerstag, 26. Oktober 2017

(Hero). In der Sitzung des aus Fachleuten der einzelnen EU-Mitgliedsländern zusammengesetzten ständigen EU-Ausschusses für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel am 25. Oktober 2017 in Brüssel, wurde über eine Neuzulassung des als krebserregend geltenden Pflanzenschutzmittelwirkstoffes Glyphosat für weitere zehn Jahre beraten. Erwartungsgemäß fand eine Wiederzulassung keine qualifizierte Mehrheit. Der zuständige Ausschuss der EU-Mitgliedstaaten hat seine für heute angesetzte Entscheidung über eine Verlängerung der Zulassung für das Pflanzenschutzmittel Glyphosat vertagt. 

Weiterlesen ...

Wo sind die Bienen?

Erstellt: Montag, 23. Oktober 2017

(proh). Wissenschaftler der Universität Koblenz-Landau haben in einem standardisierten Laborversuch die Empfindlichkeit der für Feuchtgebiete wichtigen Zuckmücken gegenüber dem in der Stechmückenbekämpfung eingesetzten Biozid Bti untersucht. Die jüngsten Larven reagierten bis zu 100-mal empfindlicher als die bisher untersuchten älteren Larven mit Werten, die über 200-mal unter den am Oberrhein eingesetzten Umweltkonzentrationen liegen. Ein in der Zulassung angewendeter Risikofaktor wird damit um mehrere Größenordnungen überschritten.

Weiterlesen ...

Moore sind wichtig

Erstellt: Montag, 23. Oktober 2017

(Hero). Das Land hat den Schutz der Moore als eines seiner zentralen Waldnaturschutzziele verankert. Sie dienen durch die Speicherung von Kohlenstoff dem Klimaschutz. Mit dem Abschluss des Moorschutzprojekts in den "Bodenmösern" bei Isny im Landkreis Ravensburg ist das Ziel jetzt ein gutes Stück näher gekommen. Das Moorschutzprojekt in den "Bodenmösern" bei Isny im Landkreis Ravensburg ist abgeschlossen. "Moore sind wichtige Rückzugsorte für viele seltene Tiere und Pflanzen. Moore dienen durch die Speicherung von Kohlenstoff dem Klimaschutz.

Weiterlesen ...

Bioabfälle trennen

Erstellt: Mittwoch, 18. Oktober 2017

Karlsruhe (proh). Das Regierungspräsidium Karlsruhe will den Landkreis Karlsruhe mit einer Anordnung dazu verpflichten, Bioabfälle spätestens ab 2020 getrennt von anderen Abfallarten zu sammeln. Leider weigere sich der Kreis beharrlich, geltendes Recht umzusetzen, so Umweltminister Franz Untersteller. "Was aber von jeder Bürgerin und jedem Bürger erwartet wird, nämlich sich an Recht und Gesetz zu halten, erwarte ich auch und gerade von einem hoheitlichen Träger wie dem Landkreis."

Weiterlesen ...