Biodiversität ist Existenz

Erstellt: Mittwoch, 21. Juni 2017

(Hero). Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist eine Menschheitsaufgabe. Mit dem fortschreitenden Artensterben riskiert der Mensch nicht weniger als seine Existenzgrundlage. In der aktuellen Debatte im Landtag hielt Ministerpräsident Winfried Kretschmann ein leidenschaftliches Plädoyer für den Artenschutz. Baden-Württemberg ist ein schönes Land mit einzigartiger Landschaft und wunderschöner Natur. Die Natur- und Kulturlandschaften des Landes sind Lebensraum für schätzungsweise 50'000 Tier- und Pflanzenarten.  

Weiterlesen ...

Schäden durch Borkenkäfer

Erstellt: Mittwoch, 07. Juni 2017

(Hero). Forstminister Peter Hauk hat angesichts der verstärkten Aktivität der Borkenkäfer Förster und Waldbesitzer zur regelmäßigen Kontrolle ihrer Bestände aufgerufen, um unerwünschte Waldschäden zu vermeiden. Trockene Witterung und die derzeit erhöhten Temperaturen würden einerseits die Abwehrkraft der Bäume schwächen und andererseits die Entwicklung der Käfer begünstigen. Der Witterungsverlauf der nächsten acht Wochen sei für die weitere Entwicklung des Käfergeschehens entscheidend. Werde es heiß und trocken, drohe Gefahr.

Weiterlesen ...

Vielfalt erhält Leben

Erstellt: Dienstag, 23. Mai 2017

(Hero). Anlässlich des Internationalen Tages der biologischen Vielfalt hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann, dass der Erhalt der Biodiversität eine unserer großen Herausforderungen – nicht nur auf internationaler Ebene sondern auch hier bei uns - sei. "Es handelt sich dabei um eine Generationenaufgabe, die mir sehr am Herzen liegt und der wir uns konsequent annehmen müssen", so Ministerpräsident Winfried Kretschmann, und "da man nur schützen kann, was man kennt, kommt der Natur- und Umweltbildung eine große Rolle zu."

Weiterlesen ...

Aufwertung der Murg

Erstellt: Dienstag, 18. April 2017

LKR Rastatt (proh). Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat im Zusammenhang mit der ökologischen Aufwertung der Murg einen Durchbruch erzielt. An allen großen Wasserkraftanlagen der Murg (Kirschbaumwasen, Forbach, Wolfsheck, Breitwies und Schlechtau) wurden inzwischen Vereinbarungen getroffen, die bereits jetzt zu einem deutlich besseren ökologischen Zustand der Murg führen oder in absehbarer Zeit führen werden. Nach 72,3 Kilometern mündet die Murg bei Steinmauern in die ewigen durstigen Arme des Rheins.

Weiterlesen ...

Zweifel an Abschaltung

Erstellt: Donnerstag, 13. April 2017

(poli). Umweltminister Franz Untersteller befürchtet, dass das von der französischen Regierung erlassene Dekret zum Atomkraftwerk in Fessenheim den Betrieb auf Jahre hinaus zementiert. Er kritisiert, dass die Abschaltung von Fessenheim an die ungewisse Inbetriebnahme des Atomkraftwerks Flamanville gekoppelt ist.  Umweltminister Franz Untersteller sieht in dem von der französischen Regierung erlassenen Dekret zum Kernkraftwerk in Fessenheim keinen Fortschritt in der Hängepartie um das Aus des störanfälligen Meilers an der französisch-badischen Grenze.

Weiterlesen ...

Umweltbilanz im Land

Erstellt: Freitag, 07. April 2017

(Hero). Der Schutz und eine nachhaltige Nutzung der Natur sind wichtige politische und gesellschaftliche Ziele. Um dies zu erreichen, wird unter anderem eine Entkopplung der Umweltinanspruchnahme vom Wirtschaftswachstum angestrebt. Laut Statistischem Landesamt konnten in Baden‑Württemberg hierzu in vielen Bereichen Fortschritte verzeichnet werden. Deutlich negativer war zuletzt die Entwicklung des Abfallaufkommens zu bewerten, bei dem, verglichen mit dem Wirtschaftswachstum, zwischen 2010 und 2014 ein merklich größerer Anstieg zu verzeichnen ist.

Weiterlesen ...

Biologische Vielfalt ade

Erstellt: Freitag, 07. April 2017

Karlsruhe (proh). Die Vereinten Nationen haben das laufende Jahrzehnt zur Dekade der Biologischen Vielfalt ausgerufen. Die Biologische Vielfalt, also die Vielfalt von Lebensräumen, Arten und genetischen Varianten, ist weltweit bedroht. Letztlich ist sie die Grundlage auch für unser Leben. So wurden bei den periodischen Singvogelzählungen auffällige Rückgänge verzeichnet. Ebenso ist bezeichnend, dass nach aktuellen Beobachtungen die Insektenvielfalt in städtischen Räumen größer ist als auf der Feldflur.

Weiterlesen ...

Umwelt verwalten

Erstellt: Freitag, 24. März 2017

(proh). Ein halbes Jahr nach dem Gutachten zur Zukunft der Umweltverwaltung legt das Umweltministerium jetzt eine ergänzende Betrachtung für die Naturschutzverwaltung vor. Erneut wurden dazu von einem Wissenschaftlerteam unter Leitung von Prof. Dr. Jörg Bogumil (Universität Bochum) Befragungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Regierungspräsidien und den Landratsämtern als Untere Naturschutzbehörden durchgeführt und ausgewertet.  Die erhobenen Daten für die Naturschutzverwaltung decken sich zu einem großen Teil mit denen für die Umweltverwaltung.

Weiterlesen ...

Tag des Wassers

Erstellt: Dienstag, 21. März 2017

(proh). „Wastewater – Abwasser“ ist das Motto des diesjährigen Tages des Wassers am 22. März. Aus diesem Anlass erinnerte Umweltminister Franz Untersteller daran, dass jede Bürgerin und jeder Bürger einen wertvollen Beitrag zu einem intakten Abwassersystem leisten kann. Der von den Vereinten Nationen ausgerufene Weltwassertag 2017 am 22. März steht unter dem Motto „Wastewater – Abwasser“. Hierzu sagte Umweltminister Franz Untersteller heute: „Wir dürfen uns nicht auf dem hohen Stand ausruhen, den die Abwasserbeseitigung in Baden-Württemberg bereits erreicht hat.“

Weiterlesen ...