Sprache und Literatur

Erstellt: Mittwoch, 19. Juli 2017

Rastatt | Durmersheim (proh). Kultusministerin Susanne Eisenmann hat die Siegerinnen und Sieger des diesjährigen Landeswettbewerbs "Deutsche Sprache und Literatur" im Festsaal des Bildungshauses Kloster Schöntal im Hohenlohekreis ausgezeichnet. 20 Siegerinnen und Sieger des diesjährigen Landeswettbewerbs "Deutsche Sprache und Literatur" sind im Festsaal des Bildungshauses Kloster Schöntal im Hohenlohekreis ausgezeichnet worden. "Die Beschäftigung mit Sprache und Literatur ist zeitlos. Das zeigen die zahlreichen Beiträge des diesjährigen Wettbewerbs", stellte Kultusministerin Susanne Eisenmann fest.

Weiterlesen ...

HEISS AUF LESEN

Erstellt: Mittwoch, 19. Juli 2017

(pr). Regierungspräsidentin Nicolette Kressl hat heute gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Rosenberger, der Büchereileiterin Monika Bauer und den Schülerinnen und Schülern des Schulzentrums Horb-Hohenberg sowie des Martin-Gerbert-Gymnasiums in Horb die Leseclubaktion HEISS AUF LESEN© 2017 im Regierungsbezirk Karlsruhe offiziell eröffnet. "HEISS AUF LESEN© steht für Lesespaß. Mit der Aktion wollen wir Kinder und Jugendliche für das Lesen außerhalb der Schule begeistern. So erfahren sie, wie spannend Geschichten sein können", so Kressl bei der Eröffnung.  

Weiterlesen ...

HEISS AUF LESEN

Erstellt: Donnerstag, 01. Juni 2017

(Hero) Ab kommenden Montag, den 10. Juli, stellen Bibliotheken brandneue Bücher mit coolen, spannenden und lustigen Geschichten für lesehungrige Kinder und Jugendliche bereit. Die Leseclubaktion HEISS AUF LESEN© vermittelt Spaß am Lesen und fördert spielerisch die Lese- und Sprachfähigkeit. Mit tollen Preisen sollen insbesondere auch Kinder und Jugendliche erreicht werden, die bisher wenig Bezug zum Lesen haben. Auch wer noch keinen Bibliotheksausweis hat, kann kostenlos Clubmitglied bei HEISS AUF LESEN© werden.

Weiterlesen ...

Hohe Zufriedenheit 

Erstellt: Freitag, 12. Mai 2017

Rastatt (proh). Warum kommen Besucher in die Stadtbibliothek? Wie empfinden sie dort die Atmosphäre? Und wie finden sie das Medienangebot? Dies und mehr wollte die Stadtbibliothek von ihren Kunden wissen und führte im vergangenen Winter eine repräsentative Besucherumfrage durch. Die Ergebnisse liegen nun vor: 316 Bibliotheksbesucher quer durch alle Altersgruppen haben mitgemacht und den umfangreichen Fragebogen ausgefüllt. Die Gesamtzufriedenheit aller Befragten mit ihrer Rastatter Stadtbibliothek liegt bei 96 Prozent.

Weiterlesen ...

Tatort für die Ohren

Erstellt: Donnerstag, 06. April 2017

Karlsruhe (pr). Mehr als 30 Autorinnen und Autoren präsentierten sich an außergewöhnlichen Orten: Die vom städtischen Kulturamt veranstalteten 'Neunten Karlsruher Krimitage' lockten während der gut einwöchigen Laufzeit rund 1.800 Krimifans. Mit einer Lesung von Marianne Paschkewitz-Kloß ging das Festival erfolgreich zu Ende. In der Buchhandlung Schneider-Jung am Bahnhofsplatz stellte sie zum Abschluss am 5. April ihr Buch "Gentlemen-Räuber" vor. Es basiert auf dem wahren Fall eines Paares, das im Raum Karlsruhe zahlreiche Überfälle beging. 

Weiterlesen ...

Jugendliteraturpreis 2017

Erstellt: Donnerstag, 23. März 2017

(Hero). Zum Auftakt der Leipziger Buchmesse sind die Nominierten des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 bekannt gegeben worden. Das Jugendbuch "Iss was?! Tiere, Fleisch und Ich", herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, ist einer von 24 Titeln auf dieser Liste. "Iss was?! Tiere, Fleisch und Ich" von Christine Chemnitz, Gesine Grotrian, Gabriela Häfner erschien vor einem Jahr und zeigt auf, wie Fleischproduktion und Fleischkonsum mit unserer Umwelt, unserer Gesundheit, mit Klima und Tierwohl, mit Gerechtigkeit und Hunger zusammenhängen. Aufwändige Infografiken liefern aktuelle Daten und Fakten, regen zum Nachforschen und Weiterdenken an. Es liegt derzeit in der 3. Auflage vor.  

Weiterlesen ...

KASPAR HAUSER-Rätsel gelöst?

Erstellt: Montag, 13. Februar 2017

Karlsruhe (lit). GÜNTER HESSE, ein Karlsruher Nervenarzt, hat nach eigenen Angaben den Fall KASPAR HAUSER vollständig geklärt und das »Rätsel« 'KASPAR HAUSER restlos gelöst. Einschließlich Tod und Spiegel-Schrift-Zettel mit der mysteriösen Unterschrift M. L. Ö.'. Kaspar Hauser starb am 17. Dezember 1833 gegen 22 Uhr an den Folgen der Stichwunde. Die an der gerichtsmedizinischen Untersuchung beteiligten Ärzte waren sich nicht einig, ob die Wunde durch Selbstverletzung oder durch Fremdeinwirkung verursacht worden war. Dr. HESSE, Nerven-Arzt und Pathograph, hat ALEXANDER d. Gr., JESUS, MOHAMMED, LOYOLA, LUTHER, MARX, LENIN, HITLER und den Possessiv-Trieb pathographisch bearbeitet. Er entdeckte die kollektive Pseudo-Demenz und den Blaptophilie-Trieb (Jeder Mensch hat den Trieb zu quälen und zu schädigen) entdeckt.

Weiterlesen ...

Tödliche Freundschaft

Erstellt: Montag, 23. Januar 2017

(Hero). Wir wissen heute aufgrund genetischer Untersuchungen, dass alle unsere Hunde ausschließlich vom Wolf abstammen. Und zwar vom großen grauen Wolf Eurasiens. Also muss nun eine andere Erzählung her, um die sich die Nachfolger Konrad Lorenz' auch bemüht haben. Es ist viel gerätselt worden, warum sich der Wolf, das damals erfolgreichste Raubtier, dem Menschen angeschlossen haben soll. Warum soll er die soziale Bindung des Rudels verlassen haben, um sich einem herrischen Großen Menschenaffen anzuschließen, der weder stärker noch der bessere Jäger war? Warum sich der Wolf dem Menschen angeschlossen haben soll, bleibt immer noch rätselhaft und die meisten Erklärungsversuche solch unerklärlichen Verhaltens scheitert daran, dass sie noch immer die alte Perspektive einnehmen. Was aber, wenn alles ganz anders war - und nicht die Wölfe den Menschen gefolgt sind, sondern die Menschen den Wölfen?

Weiterlesen ...

Bilanz der Stadtbibliothek

Erstellt: Donnerstag, 12. Januar 2017

Rastatt (joER). Tolles Jahr für die Stadtbibliothek: Die Medienausleihe blieb auch im Jahr 2016 hoch und überstieg zum 13. Mal in Folge die 300.000er Marke. Konkret haben die Bibliothekskunden rund 302.000 Medien (Vorjahr 309.000) ausgeliehen – angesichts der starken Nutzung von Internet und sozialen Medien eine sehr gute Zahl. Immer gefragter sind zudem E-Medien. Mit über 17.000 Downloads erreichte die E-Medien-Ausleihe über das Onleiheportal Mittlerer Oberrhein www.onleihe.de/more eine gewaltige Steigerung der Ausleihe von 30 Prozent.

Weiterlesen ...