Schlosslichtspiele für alle

Erstellt: Mittwoch, 24. Januar 2018

Karlsruhe (proh). Eine bei den Schlosslichtspielen 2017 von der Karlsruhe Event GmbH (KEG) beauftragte Besucherumfrage zeigt, dass die Karlsruher Innenstadt insgesamt von der Veranstaltung profitiert. So kombinieren rund zwei Drittel der Besucherinnen und Besucher ihren Aufenthalt bei den Lichtspielen mit anderen Aktivitäten in der City. Besonders deutlich gewinnen die Gastronomen und Einzelhändler: 60,9 beziehungsweise 50,4 Prozent nutzen diese innerstädtischen Angebote.

Das Schloss Karlsruhe ist mit seinen 170 Metern Projektionsfläche die wahrscheinlich größte, aber auf jeden Fall schönste Leinwand in Deutschland. 24 Hochleistungsbeamer lassen das Schloss jeden Abend in anderer Pracht erstrahlen - kostenfrei und für jedermann frei zugänglich mitten in Karlsruhe.

Bereits im ersten Jahr der Schlosslichtspiele wurde der Schlossplatz - das eigentliche Herz von Karlsruhe - von den Karlsruhern wiederentdeckt und erfreute sich allabendlich großer Beliebtheit bei allen Alters- und Einkommensschichten. Im Laufe des Sommers wurde der Schlossplatz der Treffpunkt für alle Karlsruher und Touristen. 

Im Vergleich zu den Vorjahren hat insbesondere der Anteil derjenigen, die den Besuch der Schlosslichtspiele mit einem Einkaufsbummel verbinden, zugenommen. "Als Verantwortlicher für das Korridorthema Zukunft Innenstadt sehe ich es als besonderen Erfolg, dass wir mit den Schlosslichtspielen bis 2020 eine Veranstaltung etabliert haben, die maßgeblich zur Stärkung der City beiträgt",  freut sich Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.  

Ein Blick auf die Besucherstruktur zeigt auch, dass die Schlosslichtspiele für alle Altersgruppen gleichermaßen interessant sind. Zudem ziehen sie viele Menschen aus der Region an: Während 44,9 Prozent aus Karlsruhe direkt stammen, kommen etwa 40 Prozent aus dem Landkreis Karlsruhe sowie den dort angrenzenden Kreisen.  

Zwei Drittel der Befragten kennen die Schlosslichtspiele schon aus einem der Vorjahre (65,5 Prozent). Es hat sich also bereits ein Stammpublikum heraus gebildet. Entsprechend spielen auch die Empfehlung von Bekannten sowie die positive Resonanz in der Presse als Besuchsgrund eine immer wichtigere Rolle für einen Besuch.

Eine Erfolgsgeschichte, die weitergeführt wird

Nach dem grandiosen Erfolg der Schlosslichtspiele in den vergangenen 3 Jahren werden nun auch bis 2020 zahlreiche Laser die Fassade des Schlosses mit aufwendigen Projektionen Abend für Abend beleuchten.  Freuen Sie sich auf die Schlosslichtspiele in Karlsruhe vom 28. Juli bis 09. September 2018!  Blau, grün, rot und wieder blau: hell flackert das Licht der allabendlichen Schlosslichtspiele über die Fassade und verwandelt das Barockschloss in eine Welt voller Magie und Phantasie.

Auch im Sommer 2018 faszinieren die aufwendigen Projektionen und Videomappings von renommierten Künstlern und Künstlergruppen tausende Menschen vor dem Schloss.   Die mit Musik unterlegten Lichtprojektionen können nach Einbruch der Dunkelheit auf der gesamten Südfassade des Schlosses beobachtet werden. Nutzen Sie die Grünflächen vor dem Schloss um auf einer Picknick-Decke die aufwendigen Klang- und Bildprojektionen zu verfolgen.

Vom 28. Juli bis 9. September wird das Karlsruher Schloss erneut zur schönsten Leinwand Deutschlands, wenn renommierte Künstler aus ganz Europa im Wechsel ihre aufwendigen Klang- und Bildprojektionen präsentieren. Am Samstag, den 4. August pausieren die Lichtinstallationen für die Karlsruher Museumsnacht KAMUNA.

(Quelle: StVwKA/HIN)