Stipendiaten im Dampfbad

Erstellt: Donnerstag, 11. Januar 2018

Baden-Baden (proh). Als Abschluss ihres Aufenthaltes als Baldreit-Stipendiatin bringt die Lyrikerin und Künstlerin Rike Scheffler ihre imaginative Ausstellung „YOUR EXHIBITION“ ins Alte Dampfbad. Auf Einladung des derzeit dort ausstellenden früheren Baldreit-Stipendiaten Frank Lippold installiert Scheffler am Freitag, 19. Januar, eine poetische Soundinstallation, die mit Lippolds großformatigen Holzschnitten der Ausstellung „Schwarze Zahlen“ in Dialog tritt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.    

Lippold hat in der traditionsreichen Technik des Holzschnittes zu einer individuellen Konzeption gefunden. Er arbeitet mit Mehrschichtplatten, aus denen er allmählich das Motiv herausschneidet. Ihn reizt dabei der nicht korrigierbare, fortlaufende Entscheidungsprozess bei der Bearbeitung der Platten.    

YOUR EXHIBITION widmet sich dem imaginativen und realitätsschaffenden Potenzial von Sprache und wurde erstmals im Rahmen des Louisiana Literature Festivals im Louisiana Museum of Modern Art präsentiert. Scheffler nimmt dieses Potenzial sehr ernst und führt die Besucher der Ausstellung anhand ihrer Stimme durch ein Narrativ von imaginativen (Gedicht-)Räumen, Beobachtungen und Bildern.

In Kooperation mit dem Soundvirtuosen Horst Koerner, meingebeat Studio Berlin, überblendet sie inhalts- und assoziations-geladene Geräusche mit szenischen Momenten, Versen und Licht. Für die Zuhörenden wird ihr Lang-Gedicht so räumlich, als Klangbett individuell und gemeinschaftlich erlebbar, mit unterschiedlicher Nuancierung je nach Standpunkt der Ohren und eigenen Betrachtung.

Scheffler, 1985 in Berlin geboren, arbeitet in Gebieten zwischen Sprache, Performance, Installationskunst und Musik. Ihre poetischen Arbeiten sind entweder schriftgebunden, zur Publikation bestimmt, oder werden von ihr live zu “Looppoems” und Sprach- und Soundinstallationen im Raum verdichtet. Sie kollaboriert häufig und gern mit Künstlern verschiedenster Genres wie dem Theater, Jazz, Pop, der Oper, der Visuellen & Performance Kunst.

In den letzten Jahren erhielt sie Arbeitsstipendien der Akademie der Künste, der Stiftung Brandenburger Tor, des Künstlerhauses Edenkoben sowie den Orphil Debüt Preis für Lyrik für ihren Gedichtband “der rest ist resonanz” (kookbooks 2014). Im vergangenen Jahr war Scheffler Baldreit-Stipendiatin der Stadt Baden-Baden.

(Quelle: StVwBAD)