Hüter der Schwelle

Erstellt: Freitag, 07. September 2018

ArchivbildRastatt (proh). "Tatort - Hüter der Schwelle" (AT) ist eine Produktion des Südwestrundfunks für Das Erste. Gedreht wird bis Anfang Oktober im Raum Reutlingen sowie in Stuttgart, Baden-Baden als auch im Hochhaus an der Plittersdorfer Straße in Rastatt. Buch Michael Glasauer, Regie Piotr J. Lewandowski. Kamera Jürgen Carle, Schnitt Barbara Brückner, Szenenbild Patricia Walczak, Kostüme Stephanie Kühne, Produktionsleitung Birgit Simon. Ausführender Produzent ist Nils Reinhardt, die Redaktion hat Brigitte Dithard. 

Am  4. September 2018 war Drehstart für den Tatort HÜTER DER SCHWELLE. Thorsten Lannert und Sebastian Bootz ermittlen darin in einem Fall, wo es möglicherweise um einen skurilen Ritualmord geht. Die ersten Drehtage fanden in Rastatt statt.

Das Drehbuch zum 24. Einsatz der beiden Stuttgarter Tatortkommissare Thorsten Lannert und Sebastian Bootz schrieb Michael Glasauer. Sowohl für ihn als auch für Regisseur Piotr J. Lewandowski ist "Tatort - Hüter der Schwelle" (Arbeitstitel) die erste Arbeit für die Reihe. An der Seite von Richy Müller und Felix Klare spielen André M. Hennicke, Victoria von Trauttmansdorff, Saskia Rosendahl, Michael Sideris, Carolina Vera und Jürgen Hartmann.

INHALT

Auf einem Bergplateau vor den Toren Stuttgarts wird die Leiche von Marcel Richter gefunden. Der Ort ist nicht nur einsam und von wilder Schönheit, es finden sich bei dem Toten auch magische Requisiten, die darauf hinweisen, dass der Student Opfer eines Ritualmordes geworden sein könnte. Thorsten Lannert und Sebastian Bootz forschen deshalb nach Verbindungen zu okkultistischen Kreisen.

Doch weder Marcels Mutter noch Diana Jäger, eine Kommilitonin, mit der der zurückhaltende Student viel Zeit verbrachte, berichten den Kommissaren von solchen Kontakten. Emil Luxinger dagegen, dessen Adresse bei Marcel Richter gefunden wurde, gibt an von dem jungen Mann bestohlen worden zu sein und ihn deshalb mit einem Schadenszauber belegt zu haben. Im Hinblick auf Fakten bringt das die Kommissare nicht weiter. Das Misstrauen von Thorsten Lannert und Sebastian Bootz gegen den sich durchaus abgeklärt gebenden Emil Luxinger ist jedoch geweckt.

Seit 2008 ist der in Mannheim geborene Schauspieler Richy Müller neben Felix Klare als Tatort-Kommissar des SWR in Stuttgart als Hauptkommissar Thorsten Lannert auf Verbecherjagd. "Als ich das Angebot bekommen habe und man mich gefragt hat, wie ich mir diesen Typen vorstelle, war mein erster Gedanke: Lannert wollte jemand sein, der seinen Beruf mit Überzeugung ausübt, der unbestechlich ist, aber ein Gespür hat für Momente, in denen man als Kommissar auch mal ein Auge zudrücken sollte."

HÜTER DER SCHWELLE wird 2019 erstausgestrahlt. Davor läuft am 4. November die Folge DER MANN, DER LÜGT - als einziger Stuttgarter Tatort in 2018. In 2019 soll HÜTER DER SCHWELLE gesendet werden, dann die bereits im Februar 2018 gedrehte Folge ANNE UND DER TOD.

Die Zuschauer können sich auch auf ein Wiedersehen mit dem Tatort Kommissar Richy Müller auf der kleinen Bühne des Karlsruher Kammertheaters in RAIN MAN (7.11. bis 7.12.2018) freuen.

(Quelle: SWR/HIN)